Klasse 4.a

bei der Arbeit...

Was tun ohne Unterricht? - Wochenberichte der 2a

Meine Woche    

Zwei Wochen ohne Schule... das ist eine ganz schön lange Zeit. Neben den Wochenplänen, die die Kinder wöchentlich zu bearbeiten haben, bleibt noch viel Freizeit, die genutzt werden will. Doch was kann man alles tun, wenn man ans Haus gebunden ist!?

Die Kinder der Klasse 2 a haben dazu viele tolle Ideen gesammelt, damit auch ihr Zuhause Anregungen bekommt, was ihr noch alles umsetzen könnt. So kommt ganz bestimmt keine Langeweile mehr auf! Viel Spaß beim Lesen...

Tims Wochenplan:

- Tennisspielen auf der Parkrunde mit Mama

- Trampolinspringen – dabei nehme ich zwei Bälle mit auf das Sprungtuch, die mich nicht berühren dürfen (Achtung! Bitte nicht umknicken auf den Bällen)

- Fußbodenmemory – ein Memoryspiel auf dem Fußboden verteilen, quer durch das ganze Zimmer, auf „Los!“ krabbeln alle gleichzeitig durch den Raum und sammeln so viele Pärchen wie möglich

- Kuchenbacken und verzieren

- Zielwerfen – einen kleinen Ball in verschiedene Dosen werfen

- Legospielen

- Lesen – in der Sonne

- Waldspaziergang – Stöcke suchen und mit Papa Schwertkampf spielen, versuchen mit Eicheln oder Steinchen Baumstämme zu treffen

- Kartenspielen – Uno, Solo

- Fernsehen – (Asterix, The Voice Kids) mit Popcorn (selbstgemacht)

- Gartenarbeit – Papa und ich haben zwei kleine Bäume gefällt

- Telefonieren mit Freunden und Verwandten (abends rufe ich immer Oma an)

- Fahrradfahren – mit Papa (leider ohne Spielplatzbesuch)

- Briefe schreiben an Freunde und an meinen Cousin zum Geburtstag

- Bälle hin und her rollen mit meiner kleinen Schwester

Morgens haben wir Zeit, um in Ruhe zu frühstücken. Das finde ich im Moment ganz schön. Abends darf ich länger aufbleiben und noch lange im Bett lesen, oder Hörspiele hören. (Tim)

Meine Corona Woche

Wir sind auf dem Trampolin gesprungen. Wir haben das Klettergerüst umgebaut. Dann haben wir Badminton gespielt und dann sind die Schildkröten erwacht und dann durfte mein Bruder bei mir schlafen und dann haben wir Käsekästchen gespielt. (Vincent)

Hallo Frau Thielkes!

Mir geht es gut. Ich hoffe, Ihnen geht es auch gut und Sie sind fit?

Wir waren letzte Woche ganz viel im Garten und haben Unkraut gepflückt und Sträucher geschnitten. Wir haben unseren Hofhund Bento mit in den Garten genommen und mit Ihm Ball gespielt.

Auf dem Hof habe ich mit meiner Schwester mit Kreide gemalt. Ich habe zum Geburtstag ein neues Fahrrad bekommen, mit dem bin ich auch schon ganz viel gefahren.

Auf dem Trampolin haben wir auch schon viel Zeit verbracht.

Wenn wir im Haus sind, spielen wir viele Gesellschaftsspiele, gebastelt haben wir auch schon.

Manchmal helfe ich Mama auch im Haushalt.

Heute waren wir im Wald spazieren und waren auf Entdeckertour; wir haben einen Hasen und vier Rehe gesehen.

Das Bearbeiten des Wochenplans macht mir nicht so viel Spaß. Ich freue mich schon, wenn die Schule wieder los geht und ich das dort wieder machen kann!

Ich vermisse meine Freunde und meine tolle Klassenlehrerin!

Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße von Nela

 

Liebe Frau Thielkes,

ich möchte Ihnen von meiner Woche erzählen. Ich habe den Wochenplan gemacht. Gestern habe ich Ostwind 2 geguckt. Dann haben Luisa und ich in meinem Zimmer geschlafen.

Wir sind in unseren Baum im Garten geklettert. Ich habe Querflöte gespielt . Wir haben den Drachen steigen lassen . Luisa und ich haben versucht, einen Vogel zu fangen. Leider ist uns das nicht gelungen. Wir haben einen Salamander im Garten gefunden.

Es war eine schöne Woche.

Annika

 

Ich habe viele Bücher gelesen und dazu ein Quiz bei Antolin gemacht. Und ich     spiele oft draußen.

Viele Grüße von Femke

 

Liebe Frau Thielkes,

meine Woche war gut. Ich hoffe Dir geht’s gut?

Wir (Jonas, Mama und ich) haben jeden Morgen gefrühstückt und dann war Mama Lehrerin. Das war lustig. Ich habe alle Aufgaben geschafft, musste Mama aber immer wieder fragen. Mein Bruder Jonas hat auch Aufgaben bekommen. Er hat die gut gelöst. Im Sommer kommt er in die Schule.

In Kunst habe ich einen Haushaltsplan gebastelt. Da habe ich Bilder gemalt und mit einer Klammer kann man sich Aufgaben aussuchen. Das hat mir am meisten Spaß gemacht.

Wir waren auch viel im Garten. Wir haben uns an der Straße (Mama hat den Vorgarten schön gemacht.) aus Decken und Eimern ein Haus gebaut und mit Kreise gemalt.

Viele Grüße und Sonne!

Deine Rosa

 

Liebe Frau Thielkes,

eigentlich war diese Woche nicht so langweilig. Ich habe mit Emil aus der 1a gespielt. Ich und Nik und Max haben in unserem 3 stöckigen Baumhaus gebaut. Wir haben eine dritte Etage gebaut. Eigentlich sind das auch nicht so viele Hausaufgaben. Die Woche hat Spaß gemacht.  

Liebe Grüße

Leo

 

Hallo Frau Thielkes,

ich habe im neuen Haus ganz viel Fußball gespielt. Dort ist ein großer Garten, in dem ein Tor steht. Mama und ich haben auf Zeit um den Pool gedribbelt. Das hat am meisten Spaß gemacht.

Gestern waren Papa, Mama und ich in einem Wald spazieren. Dort konnte ich klettern, balancieren und in das Laub springen.

Viele Grüße, Leana

 

Guten Morgen Frau Thielkes!

Ich konnte mich nur sehr schlecht an die außergewöhnliche Situation gewöhnen. Am Anfang fiel es mir sehr schwer, jetzt habe ich mich etwas daran gewöhnt. Ich verbringe den Tag viel im Garten und spiele Fußball mit meinen großen Brüdern. Manchmal gehen wir spazieren und ich fahre dann mit dem Fahrrad oder Skateboard. Heute möchte ich meinem Papa im Garten helfen und die Blumen gießen. Abends chillen wir dann und gucken TV.

Viele Grüße Levi

 

Hallo Frau Thielkes,

ich habe einem Frosch, oder was das auch war, das Leben gerettet!

Wir, Hendrik und ich, haben draußen im Garten gespielt.

Dann habe ich den Frosch im Blumenbeet gesehen.

Man konnte ihn kaum erkennen. Der war ganz braun und voll Sand.

Wir haben schnell Mama geholt und haben den Frosch im Wassergraben vor der Tür ausgesetzt. Der Frosch hat sich sofort unter Blättern am Wasser versteckt.

Wir haben...

- aus Toilettenpapier Hasen gebastelt

- das Trampolin aufgebaut

- ganz viel im Garten gespielt

- selbst Pizza gemacht

- "Wilde Küken" gelesen

- Seifenblasen gemacht

- Regenbogenplätzchen selber gemacht

- rote Gummibärchen selber gemacht

- ganz viel telefoniert mit den Omas, Tanten und Onkeln

- Muffins gebacken

- im Spielkeller gespielt

- Fahrrad gefahren

- im Stadtwald ein Geheimversteck gefunden

- mit Straßenkreide gemalt

- ganz viele Schulaufgaben erledigt ;o)

Ich freue mich aber auch wieder auf die Schule und meine Freunde!

Liebe Grüße Friederike

... jetzt wieder in den Garten...

 

Hallo Frau Thielkes!

Wie geht es Ihnen? Mir geht es gut.

In der letzten Woche habe ich viel Zeit im Garten verbracht.

Ich habe ein Vogelhäuschen angemalt.

Das hat viel Spaß gemacht!

Viele Grüße Antonia

 

Liebe Eva,

ich und Jonas haben die Fenster Läden zum einstürzen gebracht.

(die Mama eigentlich gerne am Haus haben wollte, aber Papa nicht).

Dann haben wir unser Garten-Stelzenhaus ordentlich geputzt, unseren kleinen Garten neu gestaltet und mit Papa weiter über Hühner gesprochen. Papa war gestern im Baumarkt und hat Material dafür gekauft. In den Ferien wollen wir alles vorbereiten und vielleicht sogar die Hühner schon haben. Darauf freuen wir uns sehr.

Wir haben auch ein Regenbogen-Bild gemalt, was bei uns am Fenster hängt.

Jonas hat seinen Schreibtisch bekommen, nun können wir gemeinsam in der „Wohnzimmerschule“ sitzen.

Heute habe ich noch Unterricht bei Mama, Deutsch (RS 89+90) und Mathe (2 Sachen).

Das ist heut wenig und wir haben dann Wochenende und keine Hausaufgaben. Ich freue mich und Mama auch (Sie muss ja auch noch ihren Job machen). Die Schule mit Dir gefällt mir viel, viel, viel besser!!!

Wir alle wünschen Dir, Max und Deinem Mann schöne Ostern.

Deine Rosa

PS: Unserem Kater geht es auch gut. Der freut sich auch schon auf die Hühner.

 

Meine Corona-Ferien

Inzwischen habe ich schon ganz viel erlebt. Ich habe mit meiner Schwester auf dem Trampolin gehüpft. Und dann haben wir es geschrottet. Ausversehen! Dann haben Mama und Papa es abgebaut. Danach haben wir beschlossen uns ein neues zu kaufen. Und außerdem machen wir noch viele Radtouren. Und viele Spaziergänge. Wir fahren viel mit dem Easy-Roller auf dem Hof. Ich mache noch die Sachen von der Schule. Manchmal macht das auch Spaß. Leider sind die Spielplätze ja geschlossen, dazu laufen wir die Straße entlang bis zum Wald. Dort ist ein Froschteich. Wir haben die Frösche leider nicht quaken gehört, aber als wir gegangen sind, hab ich einen Frosch gesehen. Ich wäre fast auf ihn draufgetreten. Da habe ich gemerkt, dass es eigentlich zwei Frösche waren.

Ich hoffe, ich kann bald wieder in die Schule gehen und freue mich sehr, Euch wiederzusehen. Eure Lotta

 

Meine Corona- Zeit

Am letzten Sonntag habe ich mit Mama, Papa und Anton einen Spaziergang durch einen Wald gemacht. In dem Wald ist auch ein Bach. Ich habe eine Stelle entdeckt, an der vielleicht Menschen abgesackt sind.

Am Montag habe ich an meinem Wochenplan gearbeitet und eine „Was ist Was“- CD gehört. Es ging dabei um Wale und Delfine und um die Tiefsee.

Ein paar Tage später waren Mama, Anton und ich wieder in dem Wald. Wir haben unsere Ferngläser, Lupen, mein Insektenbuch und einen Block dabei gehabt. Einige Tiere konnten wir beobachten, z.B. Mücken, Fliegen, Krähen, Kohlmeisen, Tauben, Rotkelchen, einen Bussard, zwei Rehe, Amseln und sogar einen Specht.

Anton und ich haben das Wasser mit einer Becherlupe untersucht. Darin war eine Larve  - wir wissen nur nicht, von welchem Insekt.

Am Coolsten war, dass ich über einen Baum balancieren konnte, der über dem Bach lag. Ich bin nicht ins Wasser gefallen.

Mama hat ein kleines Picknick mitgenommen. An einer Stelle haben mein Bruder und ich versucht, ein Tipi zu bauen. Als es fertig war, habe ich mich dort hineingesetzt und meine Süßigkeiten gegessen.

Herzliche Grüße an alle. Ich freue mich schon, euch bald alle wiederzusehen!

Hannes

Die Klasse 2a feiert Karneval

 

Karneval in der Schule

Wir hatten in der Schule Karneval und das hat richtig viel Spaß gemacht. Wir hatten ein Buffet und haben mit der ganzen Schule eine Polonaise gemacht. Dann sind wir in die Turnhalle gegangen und da war schon der Clown und der Clown hat mit Feuer jongliert. Das war cool. (Til)

Wir haben uns vorgestellt. Wir haben viel Spaß gehabt. Der Clown war lustig und hat mit Feuer rumgespielt. (Lukas)

Als erstes war ich noch im Bett. Ich konnte nicht schlafen. Und dann hat mein Wecker geklingelt. Dann habe ich mich angezogen. Dann habe ich gefrühstückt. Dann ist das Taxi gekommen und jetzt bin ich endlich in der Schule. Und dann habe ich mir die Kostüme angeschaut. Dann haben wir noch einmal gefrühstückt. Danach haben wir ein Spiel gespielt. Dann sind wir zum Clown gegangen. (Rosa)

Ich fand lustig, als der Clown die Bälle aus dem Mund gezaubert hat. Und ich hatte ein bisschen Angst, als der Clown mit dem Feuer rumgespielt hat. (Nela)

Wir haben Karneval in der Schule gefeiert und es waren Supermen, Darth Vaders, Piraten, Skelette, Horror-Bräute, Cowgirls, Cowboys, Hexen-Pikachus, Fortnite-Skins, Panzerknacker, Robin Hoods, Kylo Rens, Topmodels, Monde, Lady Buggs, Marienkäfer, Pippi Langstrümpfe und noch vieles mehr anwesend. Es gab ein Buffet, auf dem lagen Brötchen und viele leckere Sachen. Es war auch ein Clown da und er hat mit brennenden Fackeln jongliert. Dann haben wir eine Polonaise gemacht. Wir haben auch Spielchen gemacht. Es war ein sehr schöner Tag und wir hatten sehr viel Spaß. (Tim)

Karneval war sehr schön. Am besten war der Clown. Er hat mit Fackeln jongliert. (Emil)

Wir haben eine Kostümmodenschau gemacht. Wir haben Sachen getauscht – Pistolen und Hüte und so weiter und so fort. Danach haben wir gefrühstückt. Danach war Pause. Die Pause war länger als sonst. Dann haben wir eine Polonaise gemacht. Anschließend gab es eine Clown-Aufführung. Dann haben wir getanzt. Dann bin ich nach Hause. (Lotta)

Es war ein wunderschöner Tag. Wir haben erst ein paar Spiele gemacht. Und dann haben wir gefrühstückt. Und dann waren wir in der Pause. Und dann haben wir mal eine kleine Polonaise gemacht. Und dann haben wir eine lange Polonaise gemacht. (Friederike)

Der Clown war sehr lustig. In der Klasse haben wir Spiele gespielt. (Luisa)

Wir haben viele Spiele gemacht. Eins davon war ein tolles Spiel. Da musste einer rausgehen. In der Zeit haben wir die Kostüme vertauscht. Leider hatte Frau Thielkes nicht so eine gute Stimme. Dann haben wir ein leckeres Frühstück gemacht und haben noch weiter gefeiert. Dann haben wir eine Polonaise auf dem Schulhof gemacht und dann ging es in die Turnhalle und übrigens - ich war Robin Hood. Als wir in der Turnhalle eintrafen, haben wir uns eine Clownsvorstellung angesehen. Als die Clownsvorstellung vorbei war, sind wir in die Klasse gegangen und haben aufgeräumt. Als ich in der Betreuung war, habe ich mit Til und Tim weitergefeiert. (Hannes)

a