Aktuelles aus dem GSV Liebfrauen

Für Lotta Oechtering aus der 4a gab es zu ihrem 10. Geburtstag eine ganz besondere Überraschung. Zum Verkaufsstart des extra zum diesjährigen Stadtjubiläum Bocholts erschienen Kinderbuchs „Bokeltje ist überall“ überreichte Bürgermeister Thomas Kerkhoff ihr das erste Exemplar. Lotta nutzte dabei direkt die Gelegenheit und trug dem Bürgermeister einige Fragen und Anregungen, die sie mit Ihren Klassenkameraden am Vormittag überlegt hatten, vor. Unteranderem wünschten sich die Kinder, dass Bocholt tierfreundlicher werden und es eine Indoor-Spielehalle geben sollte. Konkrete Zusagen konnte der Bürgermeister nicht machen, aber es seien schon einige Dinge in Planung. Die Kinder der Klasse 4a sind gespannt, welche Anregungen umgesetzt werden.


Durch viele Coronafälle am GSV Liebfrauen wurde der Distanzunterricht mal anders durchgeführt. Zum Erstaunen der Kinder der Klasse 3c war die positiv auf Corona getestete Klassenlehrerin Frau Feldheim groß auf dem Bildschirm des Screenboards zu sehen. Frau Feldheim drehte den Distanzunterricht einfach um und machte aus Distanzunterricht Homeoffice und begleitete die Schülerinnen und Schüler vom Wohnzimmer aus durch den Unterricht.

Ganz ohne eine Person vor Ort ist dies allerdings nicht möglich. Das Team der 3. Klassen und die Praktikantin Frau Schmitz unterstützten Frau Feldheim beim Versuch, den Unterricht von zu Hause aus zu leiten.

„Es hat ganz gut funktioniert. Zum Glück wurde die Schule in den letzten Jahren von der Stadt Bocholt gut ausgestattet“, so Frau Feldheim. Seit 2015 legte das Kollegium des GSV Liebfrauen Wert auf die Umstellung auf einen digitalen Unterricht. Viele Projekte konnten mit Hilfe der Stadt Bocholt, der Fördervereine und von Spenden Stück für Stück realisiert werden. Dies kommt der Schule nun sehr zu Gute.

In der Reflexion wurde dann aber auch festgestellt, dass dieser Versuch für die Zukunft nicht die Lösung sein kann. Der Kontakt zu den Kinder fehlt und die Inhalte können nicht so gut übermittelt werden. Darüber hinaus ist die wichtige Interaktion mit den Kindern kaum möglich. Daher werden für wir für die Zukunft weiter ausprobieren, welches Modell das beste für die Schülerinnen und Schüler und für die pädagogische Arbeit ist.

 



Aktuelles aus den Projekten des GSV Liebfrauen

von

Die Schüler der 3. Klasse haben in den letzten Wochen bereits große Fortschritte im Englischunterricht gemacht. Sie haben zu den Wortfeldern „Colours“, „Numbers“ und „Schoolthings“ gearbeitet.
Mittlerweile können die Kinder schon erste eigene Sätze nach einer Vorlage schreiben und ihre coolen Schulsachen beschreiben.
Von pinken Etuis bis zu blauen Schultornistern - die Drittklässler haben gelernt, ihre Sachen auf Englisch vorzustellen.
Die Schüler sagen jetzt Sätze wie „My schoolbag is cool. It‘s red and green.“ oder „In my schoolbag, there’s a blue pencil case and there are four books.“
Schon nach wenigen Wochen sind die Drittklässler kleine Sprachexperten geworden, worauf sie sehr stolz sein können.


von

Am Freitag, dem 17. November, haben die zweiten Klassen einen Herbstspaziergang gemacht. Passend zum Thema "Herbst" haben die Kinder Blätter gesammelt. Anschließend wurden die Blätter sortiert und die Kinder durften ihr schönstes Blatt zeigen.


von

Im Oktober besuchte uns wieder die Jugendverkehrsschule in Stenern und Barlo. In Stenern übten die 1. und 2. Klassen das Fahrrad fahren. Unter der Anleitung von Frau Bisslich fuhren sie einen Parcours auf dem Schulhof. Die 2. Klassen übten das sogar mit Gegenverkehr. Das richtige Bremsen wurde trainiert und die Bremsen wurden am Fahrrad erklärt. Ebenso übten die Kinder das Fahren mit einer Hand. Alle hatten viel Freude an dieser Stunde.


von

Vom 24.04. - 12.05.2023 nahmen unsere 4. Klassen am Zeitungsprojekt des BBV "Die Blattlaus" teil. Drei Wochen lang lasen die Kinder jeden Tag in der Zeitung. Dabei erfuhren sie, wie eine Titelseite aussieht und gestalteten selbst eine Titelseite. Sie lernten wichtige Zeitungsbegriffe wie Ressort oder Rubrik kennen, führten Lesetagebücher, schrieben selbst Meldungen und erfuhren, wie man Falschmeldungen erkennen kann. Besonders beliebt waren die Kinderseite, der Lokalteil und der Sportteil. Zum Projekt gehörte auch ein Besuch der Redaktion in Bocholt. Dort konnten die Kinder Fragen stellen, erfuhren viel rund um den Beruf des Journalisten und besuchten danach die Redaktionsräume. Am Computer schrieben sie eine Meldung mit. Für die Kinderseite durften sie Witze aufschreiben, die in den folgenden Tagen im BBV zu lesen waren. In der letzten Woche kam dann noch der Fotograf Herr Betz vorbei um Fotos von den Klassen mit ihren gebastelten Tieren und Blattläusen aus Zeitungspapier zu machen.


von

In der ersten Maiwoche besuchten die 4. Klassen zum Welttag des Buches die Buchhandlung Seitenblick in Bocholt. Die 4a und die 4b fuhren mit dem Fahrrad, die 4c reiste mit dem Stadtbus aus Barlo an. In der Buchhandlung gab es viele Informationen rund um das Buch. So erfuhren die Kinder, wie die Bücher in die Buchhandlung kommen, wie man ein bestimmtes Buch bestellen kann und wo man was findet im Geschäft. Danach gab es reichlich Zeit in den Regalen zu stöbern und Bücher zu lesen. Zum Schluss erhielt jedes Kind über den Gutschein der Stiftung Lesen ein Buch.