Aktuelles aus dem GSV Liebfrauen

Dieses Jahr findet wieder an beiden Standorten das weihnachtliche Adventssingen statt.

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit treffen sich alle Klassen des jeweiligen Standortes montags nach den Adventstagen gemeinsam in der Pausenhalle.

Es werden die Adventskerzen am Kranz angemacht und Weihnachtslieder gesungen. Jedes Mal bereitet eine andere Klasse eine Kleinigkeit für das Adventssingen vor. Manche lesen eine weihnachtliche Geschichte vor, manche tanzen, manche singen, manche tragen Gedichte vor, die auswenig gelernt wurden, und manche führen eine Klanggeschichte auf. Außerdem können Kinder, die ein Instrument spielen und sich trauen, ein Stück vorspielen.

Die erste Stunde montags ist dann immer ganz wundervoll und stimmt uns schon alle auf Weihnachten ein.


Am Freitag fand unser jährlicher Basteltag statt, damit wir passend zu Beginn der Aventszeit eine schön weihnachtlich geschmückte Schule haben.

Es wurde 4 Stunden lang in den Klassen gebastelt. Adventskalender wurden hergestellt, Fensterdeko gebastelt, Weihnachtsmandalas gemalt und noch vieles mehr. Zwischendurch gab es auch mal eine Pause mit leckeren Keksen. Um auch richtig in Weihnachststimmung zu kommen, wurde ganz viel Weihnachtsmusik gehört.

Unsere Schule ist nun richtig schön geschmückt. Wir sind bereit für die Weihnachtszeit :)



Aktuelles aus den Projekten des GSV Liebfrauen

von

Die vierten Klassen haben letztens eine weiterführende Schule besucht. Die Hohe-Giehthorst-Schule hat uns zu einem Schnuppertag eingeladen.

Die Kinder konnten vorab zwischen 4 verschiedenen Angeboten wählen: Kochen und Backen, Biologie, Chemie und Technik. Am Schnuppertag sind die Kinder dann in ihre Gruppen gegangen und wurden von Schülerinnen und Schülern der weiterführenden Schule betreut und unterstützt.

In Kochen und Backen haben die Kinder nach einem Rezept Pizzastangen gemacht. In Biologie haben sie etwas über die Krallen der Katze gelernt und ein Modell einer Kralle und eines Katzengebisses gebastelt. In Chemie haben die Kinder zu zweit verschiedene Experimente durchgeführt und z.B. selber Knete hergestellt. In Technik haben sie einen Notzhalter mit Holz und einer Wäscheklammer gebaut.

Unsere Schülerinnen und Schüler hatten großen Spaß und haben dadurch ein wenig Angst vor der weiterführenden Schule verloren.

Vielen Dank auch an die Hohe-Giethorst-Schule für die Einladung und die fleißigen Helfer!


von

Die Schüler der 3. Klasse haben in den letzten Wochen bereits große Fortschritte im Englischunterricht gemacht. Sie haben zu den Wortfeldern „Colours“, „Numbers“ und „Schoolthings“ gearbeitet.
Mittlerweile können die Kinder schon erste eigene Sätze nach einer Vorlage schreiben und ihre coolen Schulsachen beschreiben.
Von pinken Etuis bis zu blauen Schultornistern - die Drittklässler haben gelernt, ihre Sachen auf Englisch vorzustellen.
Die Schüler sagen jetzt Sätze wie „My schoolbag is cool. It‘s red and green.“ oder „In my schoolbag, there’s a blue pencil case and there are four books.“
Schon nach wenigen Wochen sind die Drittklässler kleine Sprachexperten geworden, worauf sie sehr stolz sein können.


von

Am Freitag, dem 17. November, haben die zweiten Klassen einen Herbstspaziergang gemacht. Passend zum Thema "Herbst" haben die Kinder Blätter gesammelt. Anschließend wurden die Blätter sortiert und die Kinder durften ihr schönstes Blatt zeigen.


von

Im Oktober besuchte uns wieder die Jugendverkehrsschule in Stenern und Barlo. In Stenern übten die 1. und 2. Klassen das Fahrrad fahren. Unter der Anleitung von Frau Bisslich fuhren sie einen Parcours auf dem Schulhof. Die 2. Klassen übten das sogar mit Gegenverkehr. Das richtige Bremsen wurde trainiert und die Bremsen wurden am Fahrrad erklärt. Ebenso übten die Kinder das Fahren mit einer Hand. Alle hatten viel Freude an dieser Stunde.


von

Vom 24.04. - 12.05.2023 nahmen unsere 4. Klassen am Zeitungsprojekt des BBV "Die Blattlaus" teil. Drei Wochen lang lasen die Kinder jeden Tag in der Zeitung. Dabei erfuhren sie, wie eine Titelseite aussieht und gestalteten selbst eine Titelseite. Sie lernten wichtige Zeitungsbegriffe wie Ressort oder Rubrik kennen, führten Lesetagebücher, schrieben selbst Meldungen und erfuhren, wie man Falschmeldungen erkennen kann. Besonders beliebt waren die Kinderseite, der Lokalteil und der Sportteil. Zum Projekt gehörte auch ein Besuch der Redaktion in Bocholt. Dort konnten die Kinder Fragen stellen, erfuhren viel rund um den Beruf des Journalisten und besuchten danach die Redaktionsräume. Am Computer schrieben sie eine Meldung mit. Für die Kinderseite durften sie Witze aufschreiben, die in den folgenden Tagen im BBV zu lesen waren. In der letzten Woche kam dann noch der Fotograf Herr Betz vorbei um Fotos von den Klassen mit ihren gebastelten Tieren und Blattläusen aus Zeitungspapier zu machen.