Aktuelles aus dem GSV Liebfrauen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der 4. Klassen,

 

wir sind gut in Kleve angekommen und haben die Zimmer bezogen und schon das Mittagessen (Gemüsebrühe mit Geflügelwurst) verspeist.

 

Der Vanillepudding kam bei der 4a besonders gut an.

 

Um 14 Uhr gehts weiter mit dem Programm.

 

 

Viele Grüße,

 

B. Vollrath/A. von Kalinowsky/T. Kosthorst


Die Klasse 3c hat am 31.08.22 bei dem Projekt Skate4Kids von City Skate mitgemacht.

Von Barlo aus ging es mit dem Bus zum Bustreff. Von da aus war der Weg nicht mehr weit. Intersport hat seinen Parkplatz zur Verfügung gestellt. Dort hatten die Skate-Trainer schon alles aufgebaut und bereit gelegt.

Jedes Kind hat einen Helm, Schoner für Hände, Knie, Füße und Ellenbogen und Skates bekommen. Dann gab es ein paar erste wichtige Informationen zum Skaten: Immer auf die Knie fallen. Außderdem haben die Kinder gelernt, wie man am besten mit Skates aufstehen kann.

Anschließend wurden die Kinder in 2 Gruppen eingeteilt. In der einen Gruppe waren die Kinder, die schon Inliner fahren können und in der anderen die Kinder, die das noch lernen müssen.

Die erfahrenen Schülerinnen und Schüler konnten direkt mit dem Parcour starten. Sie haben gelernt, wie man über eine Wippe und über eine Rampe fährt. Zusätzlich haben sie Übungen mit kleinen Ringen gemacht.

Die andere Gruppe hat erst einmal geübt, wie man sich sicher auf Skates vorwärts bewegt. Dazu wurden kleine Übungen gemacht. Nach kurzer Zeit waren die Kinder schon viel sicherer und es ist kaum mehr einer gestürzt. Sie haben auch gelernt, wie man richtig bremst und ein paar Spiele dazu gespielt.

Nach einer kurzen Trinkpause ging es weiter. Es wurde gewechselt. Die Anfänger durften den Parcour fahren und haben mit Unterstützung auch die Wippe und die Rampe gemeistert. Die erfahreneren Skater haben in der Zeit noch ein paar kleine Übungen zum Bremsen gemacht.

Abschließend wurde alles wieder ordentlich zurückgegeben und es ging wieder mit dem Bus zur Schule.

Der Schultag verging wie im Flug. Die Kinder waren total begeistert. Alle können jetzt skaten.

Vielen Dank an City Skate und Intersport, die dieses Tag ermöglicht haben.



Aktuelles aus den Projekten des GSV Liebfrauen

von

Das Projekt "Mut tut gut" soll die Kinder zur Gewaltfreiheit erziehen. Dafür wird in der Schuke ein Präventionstraining durchgeführt. An drei Tage vermitteln Trainer den Kinder spielerisch im Unterricht, Konflikte gewaltfrei zu lösen. Dabei erfolgt zusätzlich eine Stärkung des Selbstwertgefühls der Kinder. Das Training beinhaltet Rollenspiele, Diskussionen, Geschichten, verschiedene Spiele, usw.

Auch in diesem Jahr wurde das Projekt in den dritten Klassen durchgeführt.