Aktuelles aus dem GSV Liebfrauen


Sehr geehrte Eltern und Verwandte der Kinder des GSV Liebfrauen,

wir alle wurden gestern vom Interview mit Frau Gebauer und ihren Aussagen überrascht. Wir haben fest damit gerechnet, dass die Schule für die 4. Klassen am 04.05.2020 starten kann. Wir bereiten uns gemeinsam im Kollegium seit Wochen auf diesen Tag vor. Der GSV Liebfrauen hat einen Hygieneplan erstellt und fast minutiös den Tag der Kinder organisiert (Ablauf Einlass der Kinder, Toilettengang, Unterricht, Notbetreuung, Desinfektion der Hände, Organisation der vorhandenen Waschgelegenheiten, Mundschutzpflicht etc.).

Leider können wir, auch nach den Aussagen von Frau Gebauer, noch nicht mit Sicherheit sagen, wann die Schule beginnt. Wir können außerdem nicht sagen, wie die Schultage der Kinder organisiert werden, da wir nicht wissen, für wie viele Stunden die Schülerinnen und Schüler in die Schule kommen sollen oder ob die Taxi- und Busfahrten an die neuen Vorgaben angepasst werden können. Diese Informationen bekommen wir erst am Donnerstag, 30.04.2020.

Die Schulleitung und das Kollegium des GSV Liebfrauen sind auf fast alle Eventualitäten vorbereitet. Nun müssen wir alle Geduld beweisen. Wir müssen abwarten, was am Donnerstag bei der Pressekonferenz durch Frau Merkel und durch Herrn Laschet verkündet wird. In einer Telefonkonferenz am Freitagmorgen werden wir uns intern über die Vorgaben austauschen und Sie über diese umgehend informieren.

Wir danken für Ihre Geduld und bleiben Sie gesund.



Aktuelles aus den Projekten des GSV Liebfrauen

von Admin Lehrer

Wir haben einen Videogruß für die Kinder und ihre Familien aufgenommen. Viel Spaß beim Ansehen!

Außerdem hat Radio WMW unser Video in ihrem Format "Die geschenkte Minute" vorgestellt und eine Lehrerin dazu interviewt. Hier kommen Sie auch zu dem Link von Radio WMW, um sich die Sendung anzuhören.


von Admin Lehrer

Seit dem Schuljahr 2018/19 haben wir das Projekt JeKits mit dem Schwerpunkt Instrumente an unserer Schule. Jede Woche kommt eine ausgebildete Musikpädagogin, in unserem Fall Frau Igel, für eine Stunde in jede erste Klasse. Die Kinder erhalten eine musikalische Grundbildung als Einstieg in das gemeinsame Musizieren. Sie entdecken spielerisch die Welt der Musik und der Instrumente. Dabei singen und tanzen sie, lernen rhythmische Spiele und musizieren auf verschiedenen Instrumenten. Die Instrumente für das freiwillige zweite JeKits-Jahr können selbst ausprobiert werden.


von Admin Lehrer

Das Projekt "Mut tut gut" soll die Kinder zur Gewaltfreiheit erziehen. Dafür wird in der Schuke ein Präventionstraining durchgeführt. An drei Tage vermitteln Trainer den Kinder spielerisch im Unterricht, Konflikte gewaltfrei zu lösen. Dabei erfolgt zusätzlich eine Stärkung des Selbstwertgefühls der Kinder. Das Training beinhaltet Rollenspiele, Diskussionen, Geschichten, verschiedene Spiele, usw.

Auch in diesem Jahr wurde das Projekt in den dritten Klassen durchgeführt.