Aktuelles aus dem GSV Liebfrauen

Wir wünschen allen Eltern und Kindern schöne und erholsame Sommerferien.

Vielen Dank für Ihre Zusammenarbeit und Ihr Engagement in diesem Schuljahr.

Am 10.08.2022 um 8:00 Uhr sehen wir uns in der Schule wieder.

Bleiben Sie gesund und genießen Sie die Zeit!

 


Diese Woche sind wir in unsere Zirkus-Projektwoche gestartet. Der Zirkus Laluna ist am Standort in Barlo zu Besuch.

Am Samstag hat Herr Wübling die Zirkusmitarbeiter auf dem Feld hinter dem Schulhof empfangen. Dieses wurde netterweise für den Zirkus zur Verfügung gestellt. Sonntag kamen dann viele fleißige Eltern vorbei und haben geholfen, das Zelt aufzubauen. Zum Abschluss gab es als Dankeschön ein leckeres Eis vom Eiswagen.

Montag waren dann auch die Kinder dran. Sie haben das erste Mal in ihren Gruppen mit ihren Zirkus-Trainern geübt. Nebenbei fanden bei den Lehrerkräften verschiedene Workshops statt. Es wurden Dosenstelzen und ein Kartontheater gebastelt. T-Shirts wurden bemalt und Banner und Wimpel gestaltet. Auch Dienstag wurde wieder trainiert und in den Workshops fleißig gearbeitet.

Am Mittwoch fand die Kostümvergabe und die erste Generalprobe statt. Gruppe A hat gezeigt, was sie in den 2 Tagen gelernt haben. Gruppe B durfte zuschauen. Es lief super. Am Nachmittag fand dann die erste öffentliche Aufführung statt. Familie und Freunde konnten Tickets erwerben, Snacks und Getränke kaufen. Es gab auch verschiedene Fotowände, die von den Kindern gebastelt wurden. Diese wurden viel genutzt und es entstanden lustige Fotos. Die erste Show war ein richtiger Erfolg. Es gab Schwarzlicht-Tänzer, Drahtseil-Artisten, Clowns, Fakire, Zauberer, Trapez-Künstler und Akrobaten. Alle waren begeistert. Die Kinder waren zurecht stolz auf sich. Es ist toll, was sie alles in 2 Tagen gelernt haben.

Donnerstag fand dann die Generalprobe für Gruppe B statt. Auch diese verlief gut. Diesmal durfte Gruppe C zuschauen. Die Kinder haben ihr Bestes gegeben und eine tolle Show abgeliefert.

Freitag war der letzte Tag der Zirkus-Projektwoche. Die Generalprobe der letzten Gruppe fand statt. Gruppe C durfte proben und Gruppe A zuschauen. Es hat wieder super geklappt. Leider musste aber die Aufführung am Nachmittag wegen der Unwetterwarnung verschoben werden. Die Sicherheit aller geht vor. Es konnte zum Glück ein Alternativtermin gefunden werden. Dieser war samstags um 14 Uhr. Somit fanden am Samstag 2 Shows statt. Morgens hatte Gruppe A ihre zweite Vorstellung und nachmittags konnte Gruppe C endlich ihren langersehnten Auftritt hinlegen. Die Kinder haben wieder großartige Vorstellungen gezeigt.

Am Montag waren die Schülerinnen und Schüler dann wieder an ihrem jeweiligen Standort. In den Klassen wurde die Zirkuswoche gemeinsam reflektiert. Am Nachmittag fand dann die zweite Aufführung von Gruppe B statt. Es verlief diesmal nicht alles reibungslos. Die Sicherung ist zwischendurch einmal rausgeflogen, aber nachdem sie wieder drin war, konnte die Vorstellung weitergehen. Trotz des Zwischenfalls war es eine tolle Show.

Am Dienstagmorgen haben die Trainer vom Zirkus den Kindern einmal gezeigt, was sie so können. Dafür sind Herr Wübling und Frau Siebe mit ihren vierten Schuljahren sogar extra von Stenern aus nach Barlo zum Zelt gelaufen. Die Kinder waren ganz gespannt, was ihre Trainer alles zeigen werden. Zunächst gab es eine tolle Lichtshow. Anschließend wurden Kunststücke auf dem Drahtseil gezeigt. Die Lehrkräfte wurden auch mit eingespannt. 4 von ihnen wurden in die Manege geholt. Unter ihnen war auch unser Schulleiter. Sie mussten sich eng zusammen auf Hocker setzen und dann rückwärts auf die Beine des linken Sitznachbarn legen. Nach und nach wurden dann die Hocker unter ihnen weggezogen. Trotzdem blieben sie in der Luft sitzen. Die Kinder waren begeistert, dass sogar ihre Lehrerinnen und Lehrer Akrobaten sind. Danach wurde noch eine beeindruckende Diabolo-Show gezeigt, es gab eine lustige Clowns-Nummer und eine Artistin hat hoch oben in der Lüfte an einem Ring Kunststücke gezeigt. Wir hatten alle sehr viel Spaß und waren begeistert. Am Nachmittag folgt noch die letzte Vorstellung von Gruppe C und anschließend wird das Zelt mit einigen Eltern zusammen abgebaut.

Es war eine tolle und erfolgreiche Woche. Die Kinder hatten sehr viel Spaß und haben richtig viel geleistet.

Nach und Nach werden wir die Bilder der Zirkuswoche hier hinzufügen.



Aktuelles aus den Projekten des GSV Liebfrauen

von

Nachdem sich netterweise engagierte Eltern in den Sommerferien um den Acker gekümmert haben, wurde die Arbeit auf dem Gemüseacker nach den Ferien wieder aufgenommen.

Die Klassen sind sehr motiviert. Es wird viel gehackt und gewässert bei diesem Wetter. Auch jäten ist momentan wichtig. Das Unkraut sprießt.

Es konnte auch schon einiges an Gemüse geerntet werden. Regelmäßig sind die Tomaten reif und es wurde eine Riesenzucchini, Lauchzwiebeln und Palmkohl geerntet. Das frische Gemüse vom Acker schmeckt den Kindern sehr gut.


von

Am Montag, dem 30.5., hatten die dritten Klassen und die vierte Klasse in Barlo die Dank- und Denkzettelaktion. Zusammen mit dem Ordnungsamt und der Polizei wird diese Aktion jedes Jahr durchgeführt. Dabei werden mit Hilfe eines Lasermessgerätes die Geschwindigkeiten der Autofahrer vor unserer Schule gemessen. Auf dieser Straße gilt im Bereich der Schule und des Kindergartens die Richtgeschwindigkeit 30. Für das Einhalten der Geschwindigkeit gab es einen grünen Dankzettel und für das Überschreiten einen roten Denkzettel von den Kindern. Auf den Bildern verteilen die Kinder gerade grüne Dankzettel. Begleitet wurden die Kinder von einem Verkehrspolizisten. Spannend wurde es noch einmal, als die Kinder mit Anleitung selbst durch das Gerät schauen und die Geschwindigkeit messen durften.


von

Auch dieses Jahr wird wieder fleißig am GSV Liebfrauen geackert.

Nachdem es im Winter reltiv ruhig auf dem Acker war, ging es jetzt im Frühjahr wieder los. Der Acker musste umgegraben und der Mulch dabei eingegraben werden. Das Wetter war zum Glück gut und die Kinder kamen dabei ordentlich ins Schwitzen.

Bevor die erste Pflanzung stattfinden konnte, muss der Acker aber noch weiter vorbereitet werden: Mithilfe des Anbauplans wurde gemeinsam berechnet, wie groß ein Beet und wie breit die Wege sein müssen. Dann musste das Berechnete noch in die Tat umgesetzt werden. Die Kinder haben mit Maßbändern und Zollstöcken die einzelnen Beete ausgemessen und mit Stöckern markiert. Anschließend haben alle gemeinsam die Wege platt getrampelt.


von

Projekt "Mut tut gut" fand  vom 25.08. - 27.08. in den 4. Klassen statt.

Im Projekt wird das Gemeinschaftsgefühl gestärkt und die Kinder lernen vieles über die Körpersprache und selbstbewusstes Auftreten. Die Spiele und Rollenspiele haben viel Spaß gemacht.


von

Die Klasse 3c hat an der Weihnachtsaktion der Stadt Bocholt teilgenommen und im Kunstunterricht Weihnachtskarten gestaltet. Diese wurden später von der Lehrerin im Europahaus abgegeben und werden von der Stadt Bocholt an ältere Menschen weitergeleitet.

Ehrenamtliche aus dem Projekt "Engagiert in Bocholt" hatten die Idee für die Weihnachtsaktion für ältere Menschen. Es soll ein Symbol der Verbundenheit in dieser schwierigen Zeit sein. Das Projekt "Engagiert in Bocholt wird initiiert von dem Verein "Leben im Alter", der Stadtsparkasse Bocholt und dem Seniorenbüro der Stadt Bocholt. Ihnen gefiel die Idee der Ehrenamtlichen und daher haben sie diese umgesetzt.

Die Kinder haben mit Fingerdruck tolle Karten gebastelt. In die Karte konnten die Kinder entweder einen schönen weihnachtlichen Spruch oder auch ein paar eigene nette Worte schreiben. Es sind einige Karten dabei zusammengekommen.

Wir hoffen, dass wir ein paar älteren Menschen damit eine kleine Freude machen können.